Mit Hund im Dachzelt
Camping mit Hund / Dachzelten / Reisen mit Hund

Dachzelt Reise mit Hund Routine ist ein Muss

Wer uns auf den sozialen Medien folgt, weiß, wir lieben Dachzelt Reisen natürlich immer mit Hund. Manchmal ziehen Malu und ich alleine los, hin und wieder aber auch mit meinem Freund Timo oder Freundinnen. Bei allen Dachzelt Reisen ist aber eins gleich: Wir haben Routinen. Diese erleichtern die Reise, schaffen Sicherheit und reduzieren Stress. Wie diese Routine bei uns aussieht, erzähle ich euch jetzt anhand eines durchschnittliches Dachzelt Reisetages.

Good morning Malu but first things first

Das allererste, was ich mache, wenn Malu mit mir in den Tag startet, ist es ihr Halsband anzulegen. Das mache ich noch im Dachzelt. An dem Halsband ist eine Hundemarke mit meiner Telefonnummer (unbedingt auf den Ländercode achten) und ein GPS-Tracker. Falls Malu mal unwissentlich auf Erkundungstour geht etc. außerdem bietet das Halsband die Möglichkeit sie festzuhalten oder mitsamt einer Leine anzubinden. Das Halsband trägt Malu ununterbrochen, lediglich zum Schlafen ziehen wir es ihr aus.

Fütterung des Beutetiers

Nach einer gemütlichen Morgenrunde bereite ich Malu ihr Frühstück vor und stelle ihr frisches Wasser bereit. Das steht ihr übrigens dauerhaft zur Verfügung.

Bürsten Bürsten Bürsten

In unserem Blogpost vom Camper Van Trip habe ich das Bürsten auf Reisen schonmal angeschnitten. Die Aufregungen und Veränderung durchs Reisen führt bei Malu zu einem vermehrten Haaren. Deshalb bürste ich sie jeden Morgen beim Dachzelt, denn Hundehaare gibts ohnehin schon genug im Dachzelt.

Weiter geht die Reise

Wir bleiben nie länger als eine Nacht an einem Ort, wenn wir zusammenpacken, ist Malu tatsächlich mit einem der ersten im Auto. Sie hat Sorge vergessen zu werden und so ist sie entspannter, denn sie ist ja schon eingepackt.

Willkommen am neuen Schlafplatz

Angekommen an einer neuen Location checken wir als Erstes rundum, ob Müll, Unrat, Essensreste oder manchmal leider auch Kadaver liegen. Malu darf unter Aufsicht und an der Leine dann den neuen Schlafplatz erkunden. Ich breite ihr ihre Decke aus, stelle ihr direkt wieder Wasser zur Verfügung und lasse sie ankommen.

Fütterung des Beutetiers Teil 2

Nach einer Abendrunde bekommt Malu dann ihr Abendbrot, danach wird auch nicht mehr getobt. Nur nicht gekuschelt und der erlebte verarbeitet.

Husch Husch ins Bettchen

Einmal lösen bitte

Wenn es für uns zum Schlafen ins Dachzelt geht, regen wir Malu an, sich noch einmal zu lösen.

Pfötchen Kontrolle

Bevor Malu ins Dachzelt kommt, machen wir ihr einmal gründlich die Pfötchen sauber, das geht am besten mit einem Hundehandtuch, das leicht feucht ist.

Ciao Halsband und Gute Nacht

Im Dachzelt darf Malu noch ein wenig die Welt beobachten. Sobald wir aber den Reißverschluss schließen, darf sie auch ihr Halsband ablegen. Wir kuscheln noch ein wenig, machen manchmal Quatsch und schlafen dann recht zeitnah ein.

Author

hello@totalbeshepherd.com

Comments

16. November 2023 at 11:20

Danke für den Einblick, ins Daxchzelt haben wir uns noch nicht getraut, aber finde den Gedanken total romantisch. Was sich nach vielen Camping-Urlauben mit unseren beiden Begleitern auf Pfoten herauskristallisiert hat: a) frühzeitig Impfung und lokale Vorschriften abklären (manche Länder haben bspw generelle Maulkorb-Pflicht für viele Rassen) und b) genügend Beutel für den Gassi Gang mitnehmen, in vielen Ländern sind die scher zu finden und in Camping-Shops gibts die oft überhaupt nicht.



Kim
23. Mai 2023 at 21:37

Dank deines Blogs sind wir super mit unserer ersten kleinen Reise mit Hund im Dachzelt klar gekommen. Wir haben eure Routinen eingebaut und es war ein toller Urlaub. 🐶 war glücklich und das ist letztendlich die Hauptsache.
Vielen Dank für deine Tipps🧡



Caro
23. Mai 2023 at 20:04

Ein richtig schöner, interessanter Blogpost. Einen Teil machen wir auch schon so, dass mit dem Bürsten muss ich überlesen haben, toller Tipp! Liebe Grüße aus dem Dachzelt heute aus Växjö (oder fast, sind auf der Insel Helgö)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert